• Nur online erhältlich
25-Hydroxy Vitamin D Testkit (25 Stk.)

25-Hydroxy Vitamin D Testkit (25 Stk.)

 25-Hydroxy Vitamin D Testkit (25 Stk.) 

Nicht auf Lager
383,78 €

(15,35 € Stück)

Bruttopreis

 

25-Hydroxy-Vitamin-D-Test

Der 25-Hydroxy-Vitamin-D-Test ist die genaueste Methode zur Messung des Vitamin-D-Gehalts in Ihrem Körper. Das Vitamin D trägt zur Kontrolle des Kalzium- und Phosphatspiegels im Körper bei.

 

Was geschieht bei einem 25-Hydroxy-Vitamin-D-Test

Es wird eine Blutprobe benötigt, die Ihnen von einer medizinischen Fachkraft entnommen wird.

 

Wie muss ich mich auf den Test vorbereiten?

Normalerweise brauchen Sie vor dem Test nicht zu fasten, es sei denn Ihr Arzt oder Ihre Ärztin bittet Sie, vorher nichts zu essen. Ob dies notwendig ist, hängt vom Labor und dem verwendeten Testverfahren ab.

 

Warum wird der Test durchgeführt?

Dieser Test wird durchgeführt, um festzustellen, ob Sie zu viel oder zu wenig Vitamin D im Blut haben. Ein Screening aller Erwachsenen zum Überprüfen des Vitamin D-Spiegels wird im Allgemeinen nicht empfohlen – auch nicht bei Bestehen einer Schwangerschaft.

 

Allerdings sollte ein Test bei Personen durchgeführt werden, bei denen ein hohes Risiko für einen Vitamin-D-Mangel besteht, wie z. B.

 

bei Personen, die über 65 Jahre alt sind, da sowohl die Vitamin-D-Produktion in der Haut als auch die Vitamin-D-Aufnahme im Darm mit zunehmendem Alter abnehmen.

bei Personen, die fettleibig sind oder durch eine bariatrische Operation Gewicht verloren haben.

bei Personen, die bestimmte Medikamente einnehmen, wie z. B. Phenytoin.

bei Personen, die Osteoporose oder dünne Knochen haben.

bei Personen, die nur selten der Sonne ausgesetzt sind.

bei Personen, die Probleme mit der Aufnahme von Vitaminen und Nährstoffen im Darm haben, wie z. B. Menschen mit Colitis ulcerosa, Morbus Crohn oder Zöliakie

 

Was bedeuten die Ergebnisse?

Der Normalbereich für Vitamin D wird in Nanogramm pro Milliliter (ng/ml) gemessen. Viele Experten empfehlen einen Wert zwischen 20 und 40 ng/ml. Andere empfehlen einen Wert zwischen 30 und 50 ng/ml.

 

Die oben genannten Beispiele sind gängige Messwerte für die Ergebnisse dieser Tests. Die Normalwertbereiche können von Labor zu Labor leicht variieren. Einige Labors verwenden unterschiedliche Messverfahren oder testen unterschiedliche Proben. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin über die Bedeutung Ihrer spezifischen Testergebnisse und darüber, ob Sie möglicherweise Vitamin-D-Präparate benötigen.

 

Es sind folgende Vitamin D Arten zu unterscheiden:

 

25-Hydroxy-Vitamin D3 (Cholecalciferol) ist das Vitamin D, das Ihr Körper selbst gebildet hat oder das Sie aus einer tierischen Quelle (wie fettem Fisch oder Leber) oder einem Cholecalciferol-Präparat aufgenommen haben.

25-Hydroxy-Vitamin D2 (Ergocalciferol) ist das Vitamin D, das Sie aus mit pflanzlichem Vitamin D angereicherten Lebensmitteln oder aus einem Ergocalciferol-Ergänzungsmittel aufgenommen haben.

Die beiden Hormone (Ergo- und Cholecalciferol) wirken im Körper auf ähnliche Weise. Der entscheidende Wert ist der Gesamtgehalt an 25-Hydroxy-Vitamin D in Ihrem Blut.

Ein Testergebnis, das unterhalb des Normalwertes liegt, kann auf einen Vitamin-D-Mangel zurückzuführen sein, der durch folgende Ursachen entstehen kann:

 

Mangelnde Sonnenexposition der Haut, dunkel pigmentierte Haut oder konsequente Verwendung von Sonnenschutzmitteln mit hohem LSF-Wert

Unzureichende Vitamin-D-Zufuhr über die Ernährung

Leber- und Nierenkrankheiten

Schlechte Nahrungsaufnahme

Einnahme bestimmter Medikamente, einschließlich Phenytoin, Phenobarbital und Rifampin

Schlechte Vitamin-D-Aufnahme aufgrund von fortgeschrittenem Alter, Operationen zur Gewichtsreduktion oder Erkrankungen, bei denen Fett nicht gut verwertet wird

Ein niedriger Vitamin-D-Spiegel ist häufiger bei afroamerikanischen Kindern (vor allem im Winter) sowie bei Säuglingen, die ausschließlich gestillt werden, festzustellen.

 

Ein überdurchschnittlich hoher Vitamin-D-Spiegel kann auf einen Überschuss an Vitamin D zurückzuführen sein, eine sogenannte Hypervitaminose D. Diese wird am häufigsten durch eine zu hohe Vitamin-D-Einnahme verursacht und kann zu zahlreichen Symptomen und Nierenschäden führen.

 

Bestehen bei dem Test irgendwelche Risiken?

Die Blutentnahme ist mit einem geringen Risiko verbunden. Die Größe der Venen und Arterien ist von Mensch zu Mensch und von einer Körperhälfte zur anderen unterschiedlich. Bei manchen Menschen kann die Blutabnahme schwieriger sein als bei anderen.

 

Geringe Risiken, die bei einer Blutentnahme auftreten können, sind:

 

Übermäßiges Bluten

Mehrfache Einstiche zur Lokalisierung von Venen

Ohnmacht oder Schwindelgefühle

Hämatome (Blutansammlungen unter der Haut)

Infektion (ein geringes Risiko, wenn die Haut verletzt wird)

Wenn die Nadel zur Blutentnahme eingeführt wird, empfinden manche Menschen leichte Schmerzen. Andere spüren nur ein Pieksen oder Ziehen an der Einstichstelle. Danach kann es zu einem leichten Pochen kommen.

 

Andere Bezeichnungen:

25-OH-Vitamin-D-Test; Calcidiol; 25-Hydroxycholecalciferol-Test

No reviews

Das könnte Sie auch interessieren

Produkt zum Wunschliste hinzugefügt
Produkt zum Vergleich hinzugefügt.

Jetzt wird es Interessant!

Bald auch hier erhältlich!

Für mehr Informationen und Vorbestellungen schreibt uns eine Mail an:

info@peterkaisershop.de

Mit dem Betreff "Super Patch"